• MäRZ 2019
  • Performance

    Nora Turato. explained away

    in englischer Sprache

    Nora Turato führt während der gesamten Ausstellungsdauer über drei verlängerte Wochenenden ihre international viel beachteten Performances auf. Das zu Grunde liegende Skript ist sowohl Quelle als auch Archiv für das gesamte Schaffen. Bei den vielschichtigen Materialisierungen arbeitet sie mit unterschiedlichen Stilmitteln. Medienspezifische Qualitäten bei der Vermittlung von Sprache überlagern sich. Wir erfahren Text als Bild, Text als Audio sowie Text und Objekt als sich gegenseitig bedingend. Turato liest, sammelt und überarbeitet die Textfragmente aus Werbung, Literatur, Film, Musik und sozialen Medien über ihr Smartphone. Mit der Verkörperung der Inhalte in den Performances werden die Besucher als Individuen und Gemeinschaft angesprochen. Es kommt zum klangvollen Storytelling in sich von Mal zu Mal verändernden Konstellationen.

    Performances

    Donnerstag, 21. Februar, 18 Uhr (Eröffnung) | Freitag, 22. Februar, 14 Uhr
    Samstag, 23. Februar, 14 Uhr | Sonntag, 24. Februar, 11 Uhr

    Donnerstag, 28. März, 18 Uhr | Freitag, 29. März, 14 Uhr
    Samstag, 30. März, 14 Uhr | Sonntag, 31. März, 11 Uhr

    Donnerstag, 16. Mai, 18 Uhr | Freitag, 17. Mai, 14 Uhr
    Samstag, 18. Mai, 14 Uhr | Sonntag, 19. Mai, 11 Uhr

  • Performance

    Nora Turato. explained away

    in englischer Sprache

    Nora Turato führt während der gesamten Ausstellungsdauer über drei verlängerte Wochenenden ihre international viel beachteten Performances auf. Das zu Grunde liegende Skript ist sowohl Quelle als auch Archiv für das gesamte Schaffen. Bei den vielschichtigen Materialisierungen arbeitet sie mit unterschiedlichen Stilmitteln. Medienspezifische Qualitäten bei der Vermittlung von Sprache überlagern sich. Wir erfahren Text als Bild, Text als Audio sowie Text und Objekt als sich gegenseitig bedingend. Turato liest, sammelt und überarbeitet die Textfragmente aus Werbung, Literatur, Film, Musik und sozialen Medien über ihr Smartphone. Mit der Verkörperung der Inhalte in den Performances werden die Besucher als Individuen und Gemeinschaft angesprochen. Es kommt zum klangvollen Storytelling in sich von Mal zu Mal verändernden Konstellationen.

    Performances

    Donnerstag, 21. Februar, 18 Uhr (Eröffnung) | Freitag, 22. Februar, 14 Uhr
    Samstag, 23. Februar, 14 Uhr | Sonntag, 24. Februar, 11 Uhr

    Donnerstag, 28. März, 18 Uhr | Freitag, 29. März, 14 Uhr
    Samstag, 30. März, 14 Uhr | Sonntag, 31. März, 11 Uhr

    Donnerstag, 16. Mai, 18 Uhr | Freitag, 17. Mai, 14 Uhr
    Samstag, 18. Mai, 14 Uhr | Sonntag, 19. Mai, 11 Uhr

  • Performance

    Nora Turato. explained away

    in englischer Sprache

    Nora Turato führt während der gesamten Ausstellungsdauer über drei verlängerte Wochenenden ihre international viel beachteten Performances auf. Das zu Grunde liegende Skript ist sowohl Quelle als auch Archiv für das gesamte Schaffen. Bei den vielschichtigen Materialisierungen arbeitet sie mit unterschiedlichen Stilmitteln. Medienspezifische Qualitäten bei der Vermittlung von Sprache überlagern sich. Wir erfahren Text als Bild, Text als Audio sowie Text und Objekt als sich gegenseitig bedingend. Turato liest, sammelt und überarbeitet die Textfragmente aus Werbung, Literatur, Film, Musik und sozialen Medien über ihr Smartphone. Mit der Verkörperung der Inhalte in den Performances werden die Besucher als Individuen und Gemeinschaft angesprochen. Es kommt zum klangvollen Storytelling in sich von Mal zu Mal verändernden Konstellationen.

    Performances

    Donnerstag, 21. Februar, 18 Uhr (Eröffnung) | Freitag, 22. Februar, 14 Uhr
    Samstag, 23. Februar, 14 Uhr | Sonntag, 24. Februar, 11 Uhr

    Donnerstag, 28. März, 18 Uhr | Freitag, 29. März, 14 Uhr
    Samstag, 30. März, 14 Uhr | Sonntag, 31. März, 11 Uhr

    Donnerstag, 16. Mai, 18 Uhr | Freitag, 17. Mai, 14 Uhr
    Samstag, 18. Mai, 14 Uhr | Sonntag, 19. Mai, 11 Uhr

  • Performance

    Nora Turato. explained away

    in englischer Sprache

    Nora Turato führt während der gesamten Ausstellungsdauer über drei verlängerte Wochenenden ihre international viel beachteten Performances auf. Das zu Grunde liegende Skript ist sowohl Quelle als auch Archiv für das gesamte Schaffen. Bei den vielschichtigen Materialisierungen arbeitet sie mit unterschiedlichen Stilmitteln. Medienspezifische Qualitäten bei der Vermittlung von Sprache überlagern sich. Wir erfahren Text als Bild, Text als Audio sowie Text und Objekt als sich gegenseitig bedingend. Turato liest, sammelt und überarbeitet die Textfragmente aus Werbung, Literatur, Film, Musik und sozialen Medien über ihr Smartphone. Mit der Verkörperung der Inhalte in den Performances werden die Besucher als Individuen und Gemeinschaft angesprochen. Es kommt zum klangvollen Storytelling in sich von Mal zu Mal verändernden Konstellationen.

    Performances

    Donnerstag, 21. Februar, 18 Uhr (Eröffnung) | Freitag, 22. Februar, 14 Uhr
    Samstag, 23. Februar, 14 Uhr | Sonntag, 24. Februar, 11 Uhr

    Donnerstag, 28. März, 18 Uhr | Freitag, 29. März, 14 Uhr
    Samstag, 30. März, 14 Uhr | Sonntag, 31. März, 11 Uhr

    Donnerstag, 16. Mai, 18 Uhr | Freitag, 17. Mai, 14 Uhr
    Samstag, 18. Mai, 14 Uhr | Sonntag, 19. Mai, 11 Uhr

  • APRIL 2019
  • Vernissage

    Composition '19
    Thomas Struth in der Hilti Art Foundation

    Vom 12. April bis zum 6. Oktober 2019 zeigt die Hilti Art Foundation aus ihrer Sammlung Werke des deutschen Künstlers Thomas Struth (* 1954), die inhaltlich auf Zivilisation und Natur sowie auf Technik und Kultur zielen.

  • Yoga mit Picasso

    Yoga

    mit Pink Ribbon
    Eine Veranstaltung der Hilti Art Foundation.

    Im Kampf gegen Brustkrebs beschreitet Pink Ribbon immer wieder neue Wege. Sei es der Charity Walk, das Pink Ribbon Golfturnier oder nun bei uns «Yoga mit Picasso». Keine Mühen werden gescheut, um Mittel und Aufmerksamkeit für die Anliegen von Brustkrebspatientinnen zu schaffen. An diesem inspirierenden Anlass tun Sie nicht nur sich selbst etwas Gutes.

    «Yoga mit Picasso»
    Im Jahr 2019 gibt es in der Hilti Art Foundation Highlights der besonderen Art: von Yoga bis Chanting, von Qi-Gong bis zur Atemübung. Eine Erfahrung für Körper und Geist zwischen den Werken der grossen Meister.
    Um den Tag ausklingen zu lassen, servieren wir Ihnen im Anschluss köstliche Snacks und gesunde Erfrischungen. Und natürlich haben Sie die Möglichkeit, die Ausstellung zu besuchen.

    Uhrzeit
    18–19 Uhr
    Kosten
    CHF 25.– pro Person, inkl. Verpflegung

    Begrenzte Teilnehmerzahl, um Anmeldung wird gebeten.
    Sekretariat
    Tel +423 235 03 00 | buchungen@kunstmuseum.li

    zur Online-Anmeldung
  • MAI 2019
  • Yoga mit Picasso

    Chanting

    mit Regula Curti
    Eine Veranstaltung der Hilti Art Foundation.

    Die Musik- und Ausdruckstherapeutin Regula Curti lehrt Ihnen die heilende Kraft des Chanting. Als Chanting bezeichnet man das Singen von religiösen Liedern oder Mantren. Der musikalische Anspruch spielt dabei keine Rolle, vielmehr geht es darum durch Konzentrieren auf den Chant Spannungen in Psyche und Körper zu lösen.

    «Yoga mit Picasso»
    Im Jahr 2019 gibt es in der Hilti Art Foundation Highlights der besonderen Art: von Yoga bis Chanting, von Qi-Gong bis zur Atemübung. Eine Erfahrung für Körper und Geist zwischen den Werken der grossen Meister.
    Um den Tag ausklingen zu lassen, servieren wir Ihnen im Anschluss köstliche Snacks und gesunde Erfrischungen. Und natürlich haben Sie die Möglichkeit, die Ausstellung zu besuchen.

    Uhrzeit
    18–19 Uhr
    Kosten
    CHF 25.– pro Person, inkl. Verpflegung

    Begrenzte Teilnehmerzahl, um Anmeldung wird gebeten.
    Sekretariat
    Tel +423 235 03 00 | buchungen@kunstmuseum.li

    zur Online-Anmeldung
  • Performance

    Nora Turato. explained away

    in englischer Sprache

    Nora Turato führt während der gesamten Ausstellungsdauer über drei verlängerte Wochenenden ihre international viel beachteten Performances auf. Das zu Grunde liegende Skript ist sowohl Quelle als auch Archiv für das gesamte Schaffen. Bei den vielschichtigen Materialisierungen arbeitet sie mit unterschiedlichen Stilmitteln. Medienspezifische Qualitäten bei der Vermittlung von Sprache überlagern sich. Wir erfahren Text als Bild, Text als Audio sowie Text und Objekt als sich gegenseitig bedingend. Turato liest, sammelt und überarbeitet die Textfragmente aus Werbung, Literatur, Film, Musik und sozialen Medien über ihr Smartphone. Mit der Verkörperung der Inhalte in den Performances werden die Besucher als Individuen und Gemeinschaft angesprochen. Es kommt zum klangvollen Storytelling in sich von Mal zu Mal verändernden Konstellationen.

    Performances

    Donnerstag, 21. Februar, 18 Uhr (Eröffnung) | Freitag, 22. Februar, 14 Uhr
    Samstag, 23. Februar, 14 Uhr | Sonntag, 24. Februar, 11 Uhr

    Donnerstag, 28. März, 18 Uhr | Freitag, 29. März, 14 Uhr
    Samstag, 30. März, 14 Uhr | Sonntag, 31. März, 11 Uhr

    Donnerstag, 16. Mai, 18 Uhr | Freitag, 17. Mai, 14 Uhr
    Samstag, 18. Mai, 14 Uhr | Sonntag, 19. Mai, 11 Uhr

  • Performance

    Nora Turato. explained away

    in englischer Sprache

    Nora Turato führt während der gesamten Ausstellungsdauer über drei verlängerte Wochenenden ihre international viel beachteten Performances auf. Das zu Grunde liegende Skript ist sowohl Quelle als auch Archiv für das gesamte Schaffen. Bei den vielschichtigen Materialisierungen arbeitet sie mit unterschiedlichen Stilmitteln. Medienspezifische Qualitäten bei der Vermittlung von Sprache überlagern sich. Wir erfahren Text als Bild, Text als Audio sowie Text und Objekt als sich gegenseitig bedingend. Turato liest, sammelt und überarbeitet die Textfragmente aus Werbung, Literatur, Film, Musik und sozialen Medien über ihr Smartphone. Mit der Verkörperung der Inhalte in den Performances werden die Besucher als Individuen und Gemeinschaft angesprochen. Es kommt zum klangvollen Storytelling in sich von Mal zu Mal verändernden Konstellationen.

    Performances

    Donnerstag, 21. Februar, 18 Uhr (Eröffnung) | Freitag, 22. Februar, 14 Uhr
    Samstag, 23. Februar, 14 Uhr | Sonntag, 24. Februar, 11 Uhr

    Donnerstag, 28. März, 18 Uhr | Freitag, 29. März, 14 Uhr
    Samstag, 30. März, 14 Uhr | Sonntag, 31. März, 11 Uhr

    Donnerstag, 16. Mai, 18 Uhr | Freitag, 17. Mai, 14 Uhr
    Samstag, 18. Mai, 14 Uhr | Sonntag, 19. Mai, 11 Uhr

  • Performance

    Nora Turato. explained away

    in englischer Sprache

    Nora Turato führt während der gesamten Ausstellungsdauer über drei verlängerte Wochenenden ihre international viel beachteten Performances auf. Das zu Grunde liegende Skript ist sowohl Quelle als auch Archiv für das gesamte Schaffen. Bei den vielschichtigen Materialisierungen arbeitet sie mit unterschiedlichen Stilmitteln. Medienspezifische Qualitäten bei der Vermittlung von Sprache überlagern sich. Wir erfahren Text als Bild, Text als Audio sowie Text und Objekt als sich gegenseitig bedingend. Turato liest, sammelt und überarbeitet die Textfragmente aus Werbung, Literatur, Film, Musik und sozialen Medien über ihr Smartphone. Mit der Verkörperung der Inhalte in den Performances werden die Besucher als Individuen und Gemeinschaft angesprochen. Es kommt zum klangvollen Storytelling in sich von Mal zu Mal verändernden Konstellationen.

    Performances

    Donnerstag, 21. Februar, 18 Uhr (Eröffnung) | Freitag, 22. Februar, 14 Uhr
    Samstag, 23. Februar, 14 Uhr | Sonntag, 24. Februar, 11 Uhr

    Donnerstag, 28. März, 18 Uhr | Freitag, 29. März, 14 Uhr
    Samstag, 30. März, 14 Uhr | Sonntag, 31. März, 11 Uhr

    Donnerstag, 16. Mai, 18 Uhr | Freitag, 17. Mai, 14 Uhr
    Samstag, 18. Mai, 14 Uhr | Sonntag, 19. Mai, 11 Uhr

  • Performance

    Nora Turato. explained away

    in englischer Sprache

    Nora Turato führt während der gesamten Ausstellungsdauer über drei verlängerte Wochenenden ihre international viel beachteten Performances auf. Das zu Grunde liegende Skript ist sowohl Quelle als auch Archiv für das gesamte Schaffen. Bei den vielschichtigen Materialisierungen arbeitet sie mit unterschiedlichen Stilmitteln. Medienspezifische Qualitäten bei der Vermittlung von Sprache überlagern sich. Wir erfahren Text als Bild, Text als Audio sowie Text und Objekt als sich gegenseitig bedingend. Turato liest, sammelt und überarbeitet die Textfragmente aus Werbung, Literatur, Film, Musik und sozialen Medien über ihr Smartphone. Mit der Verkörperung der Inhalte in den Performances werden die Besucher als Individuen und Gemeinschaft angesprochen. Es kommt zum klangvollen Storytelling in sich von Mal zu Mal verändernden Konstellationen.

    Performances

    Donnerstag, 21. Februar, 18 Uhr (Eröffnung) | Freitag, 22. Februar, 14 Uhr
    Samstag, 23. Februar, 14 Uhr | Sonntag, 24. Februar, 11 Uhr

    Donnerstag, 28. März, 18 Uhr | Freitag, 29. März, 14 Uhr
    Samstag, 30. März, 14 Uhr | Sonntag, 31. März, 11 Uhr

    Donnerstag, 16. Mai, 18 Uhr | Freitag, 17. Mai, 14 Uhr
    Samstag, 18. Mai, 14 Uhr | Sonntag, 19. Mai, 11 Uhr