• MAI 2018
  • Atelier Berlin

    Annett Höland. Berliner Blau

    Künstler berichten über ihre Erfahrungen des Berlin-Aufenthalts

    Seit Herbst 2006 bietet das Land Liechtensteiner Künstlern und Künstlerinnen die Möglichkeit, für mehrere Monate in Berlin, einem der aktuellen Zentren der zeitgenössischen Kunst, zu leben und zu arbeiten. In loser Folge laden das Kunstmuseum Liechtenstein und das Amt für Kultur die Künstler und Künstlerinnen ein, nach ihrem Berlin-Aufenthalt von ihren Eindrücken, Arbeiten und Erfahrungen im Rahmen einer Abendveranstaltung im Museum zu berichten.

    Der Abend steht im Zeichen der Blaupause: Als weitere Ausgabe von «Berliner Blau», einer im Herbst 2017 im Liechtensteiner Atelier in Berlin gestarteten Reihe von Abenden, die mit gemeinsamen Essen und Drucken zum Teilen von Erfahrungen einladen. «Blaupause» steht sinnbildlich auch dafür, den Dingen ihre Zeit zu geben, damit das eine zum anderen finden kann. So wurde ein als Buch gedachtes Projekt während des Berlin-Aufenthalts zum bewegten Bild.

    Annett Höland (* 1985) studierte in London und Arnheim Grafikdesign. Seit 2011 ist sie als freischaffende Grafikdesignerin tätig, realisiert Auftragsarbeiten und initiiert eigene Projekte, Workshops und Ausstellungen.

     

    Eine Anmeldung ist erwünscht.

    Anmeldung
    Sekretariat
    Tel +423 235 03 00
    buchungen@kunstmuseum.li

    zur Online-Anmeldung
  • Internationaler Museumstag

    Taggen, Sharen, Liken
    Das hypervernetzte Museum

    im Städtle von Vaduz

    Ein Tag fürs Museum! Auf der ganzen Welt bieten über 30'000 Museen am Internationalen Museumstag ein besonderes Programm. So auch in Vaduz: Im Städtle sind das Kunstmuseum, das Landesmuseum und das  Postmuseum mit dabei.

    Am Internationalen Museumstag mit dem diesjährigen Motto «Taggen, Sharen, Liken. Das hypervernetzte Museum» entdecken wir das Kunstmuseum Liechtenstein auf besondere Art und Weise.

    Der Eintritt in die Museen ist an diesem Tag frei.

     

    PROGRAMM

    Taggen, sharen, liken …

    Unter dem Motto des diesjährigen Internationalen Museumstages starten Kurzführungen (ca. 30 Minuten) durchs Museum. Sie beleuchten und vernetzen – wie ein Hashtag – verschiedene Kunstwerke der Ausstellungen «Reservoir Moderne» und «Kirchner, Léger, Scully & mehr. Werke aus der Hilti Art Foundation».

    11 Uhr: #malewitsch
    Rosemarie Trockel, The Beauty and the Beast (Hommage an Malewitsch), 1990
    und
    François Morellet, Négatif n° 14, 2011


    13 Uhr: #abstraktion
    Mai-Thu Perret, 2015, 2011
    und
    Wassily Kandinsky, Entre Deux, 1934

    15 Uhr: #readymade
    Saâdane Afif, Fountain Archive, 2009–2017
    und
    Marcel Duchamp, Boîte (La Boîte-en-valise), 1968

  • AUGUST 2018
  • Staatsfeiertag

    Staatsfeiertag am 15. August

    Streifzüge, Kinderprogramm und freier Eintritt

    Am Staatsfeiertag gehört das Kunstmuseum neben dem Feuerwerk und der einmaligen Atmosphäre in Vaduz zu den Hauptattraktionen. Die Ausstellungen und das Café sind ein einzigartiger Kontrast zu den Angeboten im Städtle und im Land. Mehrere Tausend Menschen besuchen an diesem Tag das Museum. Die Ausstellungsräume bieten eine anregende Auszeit vom bunten Treiben.