Wie klingt das Gelb der Narzisse?
Wie debattieren Pflanzen über die Klimakrise?
Welche Erotikmagazine werden von Früchten gelesen?

Um diese und ähnliche Fragen kreisen die Abschlussarbeiten des diesjährigen Vorkurses der Kunstschule Liechtenstein. Die Ergebnisse der Auseinandersetzung mit der Pflanzenwelt dürfen mit Spannung erwartet werden.

Im Rahmen einer Atelierwoche richten die Vorkursschülerinnen und -schüler der Kunstschule Liechtenstein vom 22. bis 26. Juni 2020 im Seitenlichtsaal des Kunstmuseums ihre Abschlussarbeiten ein. Die Abschlusspräsentation findet am Samstag, 27. Juni 2020 statt: Von 11 bis 14 Uhr führen Schülerinnen und Schüler des Vorkurses in Kleingruppen durch die Ausstellung, ab 15 Uhr Zeugnisübergabe für geladene Gäste. Im Anschluss können die Arbeiten bis zum 5. Juli 2020 besichtigt werden. Der Eintritt in den Seitenlichtsaal ist frei.

Aufgrund der aktuellen Situation wurde der Beginn der Ausstellung Parlament der Pflanzen, in deren Rahmen diese Kooperation geplant war, auf September verschoben. Die Abschlussarbeiten des Vorkurses der Kunstschule Liechtenstein bilden einen ersten Einstieg in die Thematik.

 

Die Kunstschule Liechtenstein ist ein Ort für Kunst, Design und Innovation. Engagierte Lehrende verfolgen das Ziel, die kreativen Anlagen und Fähigkeiten der Menschen zu fördern und die ganzheitliche Persönlichkeitsbildung zu entfalten. Das Angebot besteht u.a. aus  breit gefächertem, qualifiziertem Unterricht mit erprobtem Praxisbezug für Kinder, Jugendliche und Erwachsene. Grossen Wert legt die 1993 gegründete Schule auf nachhaltige Kooperationen mit Kultur- und Bildungseinrichtungen sowie Unternehmen im In- und Ausland.