Do 04. Mai 18:00  Dialogisches Ausstellungsgespräch

Archiv für Soziale Plastik (Sammlung Rappmann)

mit Rainer Rappmann und Nico Stockmann
 
Das Archiv für Soziale Plastik dokumentiert keinen werkorientierten Blick auf Beuys – es enthält vielmehr Dokumente, die verdeutlichen, wie Beuys Imagination und künstlerische Handlungsformen als entscheidende Kräfte für eine Neugestaltung der Gesellschaft dachte. In der Gestaltung des Raumes durch den Künstler Christof Salzmann werden die Materialien nicht nur nach archivarischen Gesichtspunkten geordnet, sondern vor allem in einem experimentellen, künstlerischen Display präsentiert. Auch die dialogische Führung von Rainer Rappmann und Nico Stockmann unterstreicht den multiperspektivischen Ansatz, indem eine Experten- und eine studentische Sicht zusammenkommen.

Rainer Rappmann (* 1950) hat als Gründer des FIU-Verlags im Kontext der Free International University (FIU) Teile des sprachlichen Werks von Joseph Beuys herausgegeben. Darüber hinaus ist er Initiator und Organisator der Beuys-Symposien in Achberg sowie des Vereins Soziale Skulptur e.V.

Nico Stockmann (* 1993) studiert Kommunikations- und Kulturwissenschaften an der Zeppelin Universität.

In Kooperation mit dem artsprogram der Zeppelin Universität.

Link zur Ausstellung Who Pays?